steigende Kriminalität an der weissen Küste mit schwarzen Flecken…

17 Okt

Es lässt sich nicht schön reden, die Kriminalität in Spanien nimmt zu. Nun sind nicht mehr alleine Ost-Banden verantwortlich, auch arbeitslose Spanier leiden unter Geldmangel…

Ein Bekannter von mir sonnte sich samt Familie vor dem Pool, währenddessen das Haus in seinem Rücken ausgeraubt wurde. Eine alleinstehende Frau schlief, als jemand plötzlich im Zimmer stand. Sie flüchtete nach einem Handgemenge ins Badezimmer und wartete bis der Einbrecher (Vergewaltiger?) die Wohnung verlassen hatte. Sie hat inzwischen fast Panikartig auch Spanien verlassen…

Ein Bauunternehmer schwer verletzt, bis er den Safe öffnete, Eine Familie, die sich schlafend stellte, bis die vier Einbrecher mit Beute ihr Haus am Montgo verlassen hatte…

Davon habe ich durch persönliche Erzählungen erfahren, dabei habe ich fast keinen Kontakt mit anderen Leute. Mir wurden zwei teure Teppiche, die ich im letzten Stockwerk des Hauses, nach der Reinigung in einer Putzerei,  kurz vor der Wohnung abgestellt hatte, entwendet.

Dabei ist das Haus nur mit Schlüssel oder Gegensprechanlage zu betreten….

Hier ein Bericht von Spiegel.de aus Anlass des „Kriminalfalls“ Ulla Schmidt im Jahre 2009:

Advertisements

4 Antworten to “steigende Kriminalität an der weissen Küste mit schwarzen Flecken…”

  1. Ed Mildenberger 14. April 2011 um 17:28 #

    Warnung auch vor dem Betrüger C…..!!

    Von hier: Firma Empresa Minera, in der Ronda de las Murallas 15, Denia, werden potentielle Opfer angerufen und dazu überredet, Geld zu überweisen. „Anlagegeschäfte“, die nur einem nutzen: dem Betrüger Cristof C…., Calle…., 03590 Altea.
    Falls irgendwelche Rückforderungen bestehen, wendet Euch an diese Adresse!!

    • Ed Mildenberger 31. Mai 2011 um 19:46 #

      Die Ansprüche auf Entschädigung, eventuell Betrogener, werden bei Wahl der Telefonnummer 689138543, entgegengenommen.
      Katja Cuntze, Calle Ripoll 5, 03590 Altea

      • Ed Mildenberger 4. Juni 2011 um 20:30 #

        Entschädigungsansprüche werden auch in Naturalien beglichen.
        Katja Cuntze

Trackbacks/Pingbacks

  1. War mal wieder einkaufen, im Kaff… « Denia: Ein Rentnerstadl an der Costa-Blanca - 23. Dezember 2010

    […] Link) Die Konsequenz? Vielleicht eine Pistole unter dem Kopfpolster? Ich fühle mich (Diebstahlsopfer) jedenfalls nicht besonders wohl und sicher in dem Kaff, in dem bald mehr rumänisch, polnisch, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: