Tag Archives: Makler

Ein Immobilien-Makler schreit leise seinen Protest raus…

25 Feb

Lange überlegte ich folgende Meinung von Herrn Peter Patzak zu beantworten, die ich euch erst einmal hier zeigen will:

Peter Patzak
costa-immobilia.com x
info@costa-immobilia.com
79.156.150.52
Gesendet am 12.02.2013 um 09:25

Was ist Ihnen hier widerfahren um so einen Scheiß zu schreiben ! Mit Ihrem Bericht verarschen Sie sich doch selbst. Oben rechts sind Sie das ? Wenn ja kann man sich vorstellen aus welcher Feder dieser Müll zusammen geschrieben… wurde . Viele Grüße
ins wunder schöne Deutsche Reich… machen Sie weiter so – Damit unsere und Ihr Welt besser wird.

Der Herr ist natürlich „studierter“ Immobilienmakler. Ein „Studium“, das jeder in wenigen Tagen mit eindrucksvoller Urkunde abschließen kann. Ist zwar nicht nötig, schaut aber gut aus, wenn es im Büro einen gut sichtbaren Platz erhält! (Darüber lief vor gar nicht so langer Zeit ein Bericht im deutschen Fernsehen, wer recherchieren will, soll danach googeln). Nun hatte ich so einige Erfahrungen mit Herren und Damen aus diesem Gewerbe und die fielen nicht gerade gut aus. Besonders in Spanien, wo man ganz günstig und schnell eine SL (GmbH) eröffnen, und schnell auch wieder schließen kann. Auch mit wenig Eigenkapital. Herr Patzak fühlte sich scheinbar in seiner „Makler-Ehre“ in meinem Blog angegriffen und ehrlich gesagt: Es freut mich! Ich habe meine Wohnung ohne Makler verkauft, denn ich war nicht bereit für das  Setzen einiger Anzeigen in diversen Internet-Medien (kann jeder selbst) und für das Besichtigen einer Wohnung mit Kunden ein „honoriges“ Honorar zu bezahlen…

Meine Welt wurde besser, seit ich (fast) ganz weg von Denia bin (hab noch ein Auto dort stehen). Ihre weniger, denn keiner kauft mehr so schnell an der zubetonierten „Kukident-Küste“ eine Immobilie. Ich komme und bin nicht, wie Sie so nett formuliert haben, im „deutschen Reich“ zu Hause, sondern dort, wo es mehr deutsche Gastarbeiter als türkische gibt. In Österreich, also auch eine Art von „Reich“….

Mit freundlichen Grüßen Freddy Rabak

Diese Mail bekam ich übrigens zu dem Artikel:

Arschlöcher an der Costa Blanca? Viele davon in Denia?

In den Augen des Herrn Patzak schreibe ich mit dieser Antwort eigentlich schon wieder an einer „Selbstverarschung“. Nett und scharfsinnig, wie Makler nun mal sind, hat er dies in seinem herzhaften Kommentar schließlich geäußert. Ich denke, er ist so richtig über diesen Blog erzürnt, die seine „Makler-Ehre“ verletzte und ins Wanken brachte, denn da wird auch über Immobilien-Haie (natürlich nicht so echt seriöse, wie die des Herrn Patzak) ein klein wenig kritischer berichtet:

Hallo Costa-Blanca Auswanderer….

Advertisements

Steuererhöhungen für 2012 sorgen für einen „schönen“ Jahreswechsel:

13 Nov

Denia: Die Stadtverwaltung hat für das kommende Jahr 2012 Steuer- und Abgabenerhöhungen vorgesehen. So wird die Immobiliensteuer IBI um 16 Prozent angehoben, die Gebühren für die Müllabfuhr steigen von 99 Euro auf 119 Euro. Um die Mehrbelastung ein wenig zu verringern, wird 2012 die Möglichkeit geboten, die Abgaben in Raten zu begleichen. Außerdem sollen sozial benachteiligte Familien entlastet werden. lese ich bei Denia-Info.

Sozial benachteiligte Familien werden sicher nicht unter jenen zu finden sein, die für das finanzielle Fiasko in Spanien verantwortlich sind und Beton-Geisterstädte bauten und mit Hilfe von „Komplizen“ (Maklern, die sich einen goldenen Arsch verdienten) vertrieben. Doch es blieben einige Wohnungen (3 Millionen!) leerstehend übrig und viele „Ratten“ (Makler) verließen noch rechtzeitig das sinkende Schiff!

Statt die 3 Millionen leeren Wohnungen an junge Paare und Wohnungssuchenden günstig zu vermieten (als Genossenschafts- oder Mietwohnungen) müssen diese „Leichen“ auch noch sehr kostenpflichtig von Reinigungskräften oder Handwerkern)“mumifiziert“ werden!

Wieder ein Makler weniger….

25 Nov

Nun hat auch das Immo-Büro „SIRE“ in der Juan Fuster seine Pforten geschlossen. Der Besitzer übernahm den Laden ca. vor einem Jahr, also mitten in der Vor-Krise, der Hauptteil ist aber noch nicht „ausgewachsen“! Vorher hat den Laden, der nie so richtig in Fahrt kommen wollte (wenn die Lagen der Immobilien so sind wie das Büro, dann „Gute Nacht“, auch am hellen Morgen!) ein Anwalt übernommen……
Wenn schon kein Geld mit Häusern oder Wohnungen zu machen ist, dann wenigstens mit einem kleinen Laden, den man immer wieder vermieten kann, wenn der Vorgänger Pleite macht. Dachte wahrscheinlich der Advokat.
Das Problem ist halt nur: Wie kommt der Herr Anwalt zu seinem Geld, wenn die Pleitiers in Deutschland Hartz IV beziehen. Auch in Bulgarien oder Rumänien wird es schwierig sein, Geld einzutreiben…
Aber das ist die Sorge der zahlreichen Vermieter, die in ihrer Panik schon alles nehmen, was sich als Interessent anbietet…
Verlieren werden oft beide Seiten….
SIRE hat zumindest schon mit seiner Homepage „Bröseln“ (Schwierigkeiten) Immer wieder erscheint das Intro, ob man will oder nicht….

Hyänen, Geier und Makler im Nadelstreif…

17 Nov

mehr auf der Hauptseite: http://radio-schwachsinn.blogspot.com/2010/11/spanien-hyanen-geier-und.html
PS: An der Küste tragen die wenigsten Nadelstreif-Anzüge. Eher die billigeren Varianten…….